phoneicon +49 (0) 208 400279 / Mo-Do 8°°-17°° Fr 8°°-16°°

  • DERNOTON®-Fertigmischung

    DERNOTON®-Fertigmischung

    Abdichtung stehender und fließender Gewässer aller Art

    - für Amphibienlaich-gewässer und Ausgleichs-maßnahmen

    - für die Neuanlage von stehenden und fließenden Gewässern aller Art

    - zur Reparatur und Veränderung alter Gewässer

    Read More

  • DERNOTON®-Fertigmischung BA

    DERNOTON®-Fertigmischung BA

    Vertikal- und Horizontalabdichtungen an Bauwerke

    - für vertikale und horizontale Abdichtungen

    - im Wohnungs- und Gewerbebau

    - an historischen und denkmalgeschützten Bauwerken jeglicher Art

    - auch gegen drückendes Wasser

    Read More

  • DERNOTON®-Fertigmischung S

    DERNOTON®-Fertigmischung S

    Mineralische Kapselung im Kanal- und Rohrleitungsbau

    - für Rohrauflager -und Ummantelung

    - im Straßenbereich auch als Querriegel

    - bei Hausanschlüssen und Grundleitungen auch unter Bauwerken

    - zum (nachträglichen) Schutz von Leitungszonen gegen Wurzeleinwuchs

    Read More

  • DERNOTON®-Fertigmischung

    DERNOTON®-Fertigmischung

    Deichneubau und Deichreparatur

    - für Deichneubau und Reparatur

    - an Wasserstrassen (z.b. Rhein)

    - an Bächen und Teichen

    Read More

  • DERNOTON®-Fertigmischung F

    DERNOTON®-Fertigmischung F

    Abdichtung von Pflasterfugen

    - für die Abdichtung von Pflasterflächen

    - bei Pflasterflächen unterschiedlicher Art, z.B. Parkplätze, Parkstreifen, Tiefgaragen

    - bei Basaltsäulenpflaster im Kolkbereich an Brückenfundamenten

    Read More

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

DERNOTON®-Fertigmischungen

sind die intelligenten Tonmischungen aus natürlichen Bodenmaterialen für vielfältige Abdichtungsarbeiten im Erdreich.

Die DERNOTON®-Fertigmischungen zeichnen sich speziell durch folgende Eigenschaften aus:

schrumpfen und reißen nicht, selbst nach vollständiger Austrocknung und bei schwankenden Wasserständen und sind nach der Zugabe von Wasser genau so dicht wie vor der Austrocknung

♦ sind ökologisch sinnvoll (intelligent) anzuwenden weil sie nach Nutzungsende, mit dem Erdreich vermischt, Boden verbessernd wirken (stabile Ton-Humuskomplexe bilden). Deshalb brauchen sie nicht ausgebaut und entsorgt zu werden wie Folien oder andere nicht umweltfreundliche Abdichtungsmaterialien

Anwendungsbereiche

Gewässerabdichtung


Abdichtung stehender und fließender Gewässer aller Art

mit DERNOTON®-Fertigmischung

  • für Amphibienlaich-gewässer und Ausgleichs-maßnahmen
  • für die Neuanlage von stehenden und fließenden Gewässern aller Art
  • zur Reparatur und Veränderung alter Gewässer
hier

Bauwerksabdichtung


Vertikal- und Horizontalabdichtungen an Bauwerken

mit DERNOTON®-Fertigmischung BA

  • für vertikale und horizontale Abdichtungen
  • im Wohnungs- und Gewerbebau
  • an historischen und denkmalgeschützten Bauwerken jeglicher Art
  • auch gegen drückendes Wasser
hier

Rohrummantelung:


Mineralische Kapselung im Kanal- und Rohrleitungsbau

mit DERNOTON®-Fertigmischung S

  • für Rohrauflager -und ummantelung
  • im Straßenbereich auch als Querriegel
  • bei Hausanschlüssen und Grundleitungen auch unter Bauwerken
  • zum (nachträglichen) Schutz von Leitungszonen gegen Wurzeleinwuchs
hier

Deichabdichtung


Deichneubau und Deichreparatur

mit DERNOTON®-Fertigmischung

  • für Deichneubau und Reparatur
  • an Wasserstrassen (z.b. Rhein)
  • an Bächen und Teichen
hier

Pflasterabdichtung


Abdichtung von Pflasterfugen

mit DERNOTON®-Fertigmischung F

  • für die Abdichtung von Pflasterflächen
  • bei Pflasterflächen unterschiedlicher Art, z.B. Parkplätze, Parkstreifen, Tiefgaragen
  • bei Basaltsäulenpflaster im Kolkbereich an Brückenfundamenten
hier

News

Vortrag Herr Dernbach am 25.04.2016

http://www.muenster-baut-neu.de

Einladung zum Sachverständigenforum - Thema: Alternative Bauwerksabdichtungen mit DERNOTON®-Fertigmischungen und weitere Anwendungsmöglichkeiten.
zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch

GaLaBau 2014


DERNOTON®-Fertigmischung S
Ausgezeichnet mit der GaLaBau Innovations-Medaille 2014
zum Beitrag

Wirksamkeit von Wurzelschutzmaterialien


Beitrag von Dr. Clemens Heiger
zum Beitrag